Kategorie: Aktuelles

Kreisligasaisonstart 2024 FSV Harthof München: FC Schwabing München

Am Montag den 18.03.2024 um 19 Uhr starten die Senioren B in die neue Kreisligasaison und dürfen ihre Visitenkarte gleich im Münchener Norden beim sehr starken Aufsteiger und Kreisklassenmeister dem FSV Harthof München abgeben.

Die Harthofer sind für unsere Senioren ein unbeschriebenes Blatt, da wir noch nicht gegen dieses Team gespielt haben. Unser Gegner hat sich souverän in der Kreisklasse den Meistertitel mit 27 Punkten (9S/3N) und 37:13 Toren gesichert.

Das Prunkstück der Hausherren liegt in der mannschaftlichen Geschlossenheit. Die Offensive der Harthofer ist mit gleich drei Spielern in der Kreisklassen- Torjägerliste unter den ersten Vieren vertreten. Hier gilt das Augenmerk auf Luzim Imeri (11 Tore) und Michael Ailer/ Armin Sabljic (je 8 Tore) zu setzen. Zudem ist die Defensive sehr gut organisiert und hat in der letzten Saison nur 13 Gegentore in 12 Spielen kassiert.

Trotz dieser Zahlen sollten wir Schwabinger als etablierter Kreisligaverein uns nicht beunruhigen lassen, da der Leistungssprung von der Kreisklasse in die Kreisliga nochmal ein großer Unterschied ist. Unser Gegner muss sich auch erstmal an die neue Liga gewöhnen und es gilt für uns Schwabinger unsere vorhandenen Ressourcen in diesem Jahr voll auszuschöpfen.

Wir müssen von Beginn an in allen Mannschaftsteilen hellwach und konzentriert sein, und unsere erspielten Chancen konsequent nutzen.

Das wir das können und uns nicht verstecken müssen, haben wir phasenweise in der letzten Saison gezeigt.

Es liegt an jedem Einzelnen in jedem Spiel zu zeigen, wo die Reise hingeht! Am besten fangen wir Montag damit an.

Kader:

Tor: Claus, Marcel

Abwehr: Gabi, Bernd, Walter, Max, Alvaro, Christian F., Stefan W., Hubert

Mittelfeld: Toto, Holle, Smarxi, Henning, Robert, Helge

Sturm: Christian A., Flo, Dede

Coach: Stefan L.

Medizinmann: Olli

Trainingsauftakt zur neuen Senioren B Kreisliga Gr.2 -Saison 2024!

Am Donnerstag den 29.02.2024 um 19:30 Uhr starten die B Senioren in ihr neues Kreisliga Abenteuer. Wohin die Reise geht und welche Früchte man erntet, sieht man am Ende der Saison wie die Reise geplant und durchgeführt wurde oder was im Frühjahr gesät wurde.
Unser Kader umfasst heuer 29 Personen, wovon sich 18 aktive Spieler gemeldet haben und sich 7 Spieler Stand-by befinden. Unsere einzigen Rekonvaleszenten sind Fabian (Kreuzband) und Igor (Achillesferse). Als spielberechtigten „Neuzugang“ begrüßen wir Christian F. und wünschen ihm eine erfolgreiche Saison und das das Warten sich gelohnt hat.
Das bedeutet, das in der kommenden Saison genügend Spielermaterial zu den Trainingseinheiten und Spielen zur Verfügung steht.
In unser Pre-Saison Teambesprechung im Anschluss an unser Auftakttraining, wird unser altbewährter Coach Stefan Lange die einzuhaltenden Regeln ausführlich erklären. Ein jeder Aktiver ist gefordert sich im Team einzubringen!
Die neue Kreisligagruppe 2 ist eine Mischung aus Altbewährtem (FC Schwabing, FC Bosna und TSV Moosach) einem Oberligaabsteiger (SG Gilching/ Argelsried) und drei Kreisklassenaufstockern ( FSV Harthof (KK Meister), NK Dinamo und FC Anadolu).
Wie immer liegt es an uns selbst, unser Potenzial auszuschöpfen um eine erfolgreiche Saison zu spielen. Nach meinem Recherchen ist in unser Gruppe kein absoluter Überflieger aber auch kein Fallobst!
Unser Anspruch sollte es sein, am Ende der Saison im oberen Drittel der Tabelle zu stehen.


In diesem Sinne wünsche ich allen einen erfolgreichen Trainingsauftakt und viel Spaß in der neuen Saison.

Euer Schreiberling Olli

6. Punktspiel SG Hertha/ Sendling: FC Schwabing 2:6 (2:2)

Fanta4 für alle vor jedem Spiel!

Zum Rückrundenauftakt der Senioren B Kreisliga im Münchener Westen, gab es ein Wiedersehen mit SG von Hertha/ Sendling. Den Schwabingern war der Saisonstart in bester Erinnerung, hatte man doch die Gäste mit einem Halbdutzend Toren auf den Heimweg geschickt.

Nach einer mäßigen inkonstanten Hinrunde, in der man immer wieder auf einige Spieler verzichten musste, konnte man trotzdem zu jedem Spiel ausreichend Personal zur Verfügung stellen. Die Rotation auf der Spielwiese spiegelte sich allerdings in den Resultaten wider. Nach zwei Siegen, einem Remis und zwei Niederlagen fanden wir uns im unbefriedigenden Niemandsland wieder.

Die Hausherren hatten zum Rückrundenstart ebenfalls das Bestreben mehr Punkte als in der Hinrunde einzufahren und so war ein ausgeglichener Schlagabtausch zu erwarten.

Die Schwabinger starteten mit einer neuformierten Abwehr und hatten auch im Mittelfeld kleinere Veränderungen vorgenommen. Mit präzisen und disziplinierten Spielaufbau nahmen die Mannen um Coach Stefan Lange schnell das Heft in die Hand und früh in der 7. Minute belohnte man sich mit der 1:0 Führung durch Flo Kemmler. Ein Spielzug über den rechten Flügel brachte Henning gekonnt in Richtung 5-Meterraum wo der Torwart nur den Ball abklatschte und Flo direkt vor die Füße fiel. Dieser ließ sich nicht bitten und schob den Ball in das Tor ein.

Berauscht von dem Erfolgserlebnis rollte eine Angriffswelle nach der nächsten auf das Tor der Hausherren. Die Chancenauswertung war leider wieder ausbaufähig.

Mitten in unsere Drangperiode gelang den Hausherren ein Konter und so fiel völlig überraschend der 1:1 Ausgleich in der 18. Minute. So berauschend die Führung, desto benebelter der Ausgleich. In den folgenden 10 Minuten hatten die Schwabinger keinen richtigen Zugriff mehr und krönten ihre Unaufmerksamkeit mit dem 1:2 Rückstand in der 28. Minute. Ein Freistoß Richtung 2. Pfosten wurde nicht energisch gestört und der Heim-Stürmer musste den Ball zur Führung nur eindrücken.

Die zündende Idee hatte der Schiri, als er eine Trinkpause aufgrund der hohen Temperaturen einlegte. In dieser Pause rauften sich die Schwabinger zusammen und die Coaches appellierten nochmal daran auf unsere Stärken zu vertrauen und ruhig, zielstrebig und diszipliniert weiter zu spielen.

Das Konzept ging auf und unser Kapitän Holger konnte in der 38. Minute den umjubelten Ausgleich erzielen. Eine feine Kombination von Flo, Chris und Henning, durch das Mittelfeld und dem rechten Flügel, in den 16 Meterraum konnte Holle erfolgreich abschließen.

Mit diesem Ergebnis ging es in die Halbzeitpause. Alle Protagonisten ob auf oder neben dem Spielfeld spürten, hier ging noch was und man wollte nicht lockerlassen.

Bereits in der 49. Minute konnte Flo Kemmler nach einer Ecke von Holger, mit einem wuchtigen Kopfstoß die schnelle Führung erzielen. Die Schwabinger kombinierten sich nun wellenartig durch die Abwehr des Heimteams und kam zu mehreren Chancen, nur leider konnte der Deckel noch nicht auf den Topf gesetzt werden.

Die wenigen Konterchancen der Hausherren machte unser Keeper Claus souverän zunichte und so kam es, dass wir endlich mal die Früchte unserer Arbeit ernteten und unser Kapitän Holger beseelt von seinem Fanta4 Konzert am Vortag so richtig aufdrehte und die heimische SG fast im Alleingang erlegte. Seine überragende Leistung krönte er mit einem Hattrick zwischen der 75. Und 90. Minute. Ein Fanta4 macht aber kein Konzert, maximal vier Tore und daher hatte Holle seine Mitspieler, die ihm die Tore auflegten.

Nach einer sehenswerten Kombination steckte unser Stürmer Chris auf Holle durch und dieser verwandelte in der 75. Minute eiskalt in das kurze Eck zum 4:2.

Das 5:2 in der 80. Minute erzielte Holle nach schönem Zuspiel wiederum von Chris, in dem er eine 1:1 Situation am herausstürmenden Torwart hervorragend löste und den Ball mit letzter Kraft am Keeper vorbei spitzelte. Genau mit dem Tempo, dass der mitgelaufene Verteidiger den Ball nicht mehr erreichen konnte.

Der krönende Abschluss seiner Gala, war die heutige Effektivität vor dem Tor. Während seinen Mitstreitern Chris und Christopher das nötige Spielglück fehlte, hatte unser Kapitän heute goldene Füßchen: „Ein Schuss, ein Tor, der Holle!“

Ein klasse Abschluss von Chris wird vom Torwart geblockt und Holger nimmt die Kugel und drischt den Ball humorlos in der 90. Minute in das rechte unter Torwarteck zum 6:2 Endstand.

Fazit: Eine ganz starke Leistung von allen 15 Spielern, eine taktische Meisterleistung unserer Coaches und eine fanta4tastische Vorstellung unseres Kapitäns Holger.

Team: Claus- Alvaro, Max, Bernd, JC- Flo, Branko, Henning, Robert, Holger-Chris-Christopher, Walter, Gabi, Wössi

Coaches: Stefan, Dede

Hoolifans: Olli, Marco

Maskottchen: der Schläfer im Kinderwagen

Tore: Holle 4x, Flo 2x

MoM: Holle

Rastelli-Cup 2023 in Eberschwang

In diesem Jahr war bis auf das Ergebnis alles anders. Arg gebeutelt nach einer mäßigen und bisweilen enttäuschenden Vorrunde, versuchten 15 Schwabinger Senioren den Kopf auf unserem jährlichen Trip zum Rastelli Cup frei zu bekommen.

Seit 2012 sind wir Gäste im Gasthof Strasser in Eschlried und coronabedingt zum 9. Mal beim Rastelli Cup in Eberschwang dabei. Das bedeutet, das wir 2024 ein Jubiläum dort haben und zum 10. Mal um die Rastelli-Krone kämpfen.


Heuer war es ein Kurztrip, da das Turnier erst am Samstag angepfiffen wurde und wir am Sonntag vor der Abreise nur kurz Zeit für die Regeneration hatten.
Eine Besonderheit in diesem Jahr war, das wir aufgrund mangels Ladies beim Ladies Cup, eine Spielerin zugeteilt bekommen haben. Die Heuberger Mädels wollten trotz Turnierabsage teilnehmen und wurden als einziges Damen-Team den Männern zugeteilt. So entstand ein Turnier mit acht teilnehmenden Teams, jeder gegen jeden und mit je einer Dame an Bord.
Bei uns war es Jule, die unser Team unterstützte, und man kann sagen das sie uns sowohl spielerisch als auch optisch klar verstärkt hat.


Das es am Ende auf dem Platz wieder nur zu einem Rang im gehobenen Mittelfeld gereicht hat und das Stockerl knapp verpasst wurde, lag an unserer Chancenverwertung und Unkonzentriertheit, die sich schon seit der Kreisliga-Vorrunde wie ein roter Faden durch unser Spiel zieht.
Mit 10 Punkten landeten die Schwabinger Senioren auf dem 4. Platz. Mit drei Siegen einem Unentschieden und drei Niederlagen sicherten wir uns die goldene Mitte von acht teilnehmenden Teams.
Wie schon in all den Jahren zuvor, steigerten sich die Schwabinger Senioren in der dritten Halbzeit vom Mittelmaß zur einsamen Spitze und können final sagen das Beste kommt zum Schluss!
Aufgrund des kurzen Zeitfensters am Sonntag geriet die Regeneration am Pool etwas zu kurz.

Wir können zweifelsfrei festhalten, nächstes Jahr zum Jubiläum holen wir uns die Krone und erfreuen den Gasthof Strasser von Freitag bis Sonntag mit unserer Gesellschaft.

Rastelli Cup 2023 Samstag 17.06.2023

Servus Männers,

am Samstag den 17.06.2023 starten die Schwabinger Senioren in Richtung Ried im Innkreis zum legendären Rastelli-Cup. Auf der Sportanlage in Eberschwang geht es um den lang erhofften Turniersieg.

Teilnehmer:

Claus, Bernd, Gabriel, Max, Henning, Holle, Flo, Smarxi, Iljia, Arthur, Herbert, Dede, Branko, Stefan, Olli

Treffen in Tumeltsham Gasthof Strasser: Samstag 17.06.2023 spätestens 13 Uhr.

Abfahrt mit Shuttlebussen zur Sportanlage um 14 Uhr.

Turnierbeginn um 15 Uhr

Anschließend Siegerehrung und Party im Festzelt

Rückfahrt zum Gasthof Strasser mit den Shuttlebussen individuell und open end.

Viel Spaß allen Teilnehmern, bringt den Turniersieg heim und bleibt gesund!

Vorbericht 4. Punktspiel TSV Moosach- Hartmannshofen: FC Schwabing

Am Freitagabend um 19 Uhr treffen sich die Schwabinger Senioren zum vierten Spiel in der Saison, beim Aufsteiger Moosach- Hartmannshofen.

Nach der unglücklichen Heimpleite gegen den Oberliga-Absteiger FT Gern, gilt es das WE positiv zu gestalten und mit einem Sieg den Anschluss zur Tabellenspitze wiederherzustellen.

Aus der Erfahrung eines Testspiels während der Corona-Zeit, werden wir auf ein zweikampfstarkes Heimteam treffen. Die Hausherren starteten mit zwei Unentschieden und einer Niederlage in die Kreisliga und werden sicherlich alles daran setzen den ersten Sieg einzufahren.

Daher müssen wir hellwach, topmotiviert und willensstark sein um die drei Punkte mit nach Schwabing zu nehmen.

Auf gehts Männers!

Unser Kader für den 16.06.2023:

Claus, Bernd, Gabi, JC, Flo, Walter, Max, Holle, Christopher, Kai, Henning, Smarxi, Toto, Anis, Fabian

Vorbericht Sen. B Kreisliga: 3. Punktspiel FC Schwabing: FT Gern

Am Donnerstagabend steht für die Mannen um unseren Chefcoach Stefan das dritte Saisonspiel und zweite Heimspiel an. Nach einem guten Start mit klarem Sieg gegen Hertha und einem unglücklichen Remis gegen BiH, geht es nun gegen den Absteiger aus der Bezirksoberliga, den FT Gern.

Dieses Team ist für uns vollkommen unbekannt. Die Gerner sind mit vier Punkten und einem Torverhältnis von 22:71 als Tabellenletzter in die Kreisliga abgestiegen.

Das aber die Kreisliga und Bezirksoberliga zwei verschiedene Welten sind, haben wir am eigenen Leib gegen Kosova und Bayern erfahren. Unsere Gäste sind wie wir, mit vier Punkten aus zwei Spielen in die neue Saison gestartet und gehen sicherlich mit breiter Brust in die Partie.

Der Fokus liegt allein auf uns. Wir entscheiden mit unserer Moral und dem nötigen Willen den Spielausgang.

Wir müssen, wie in den vorangegangenen Spielen die taktische Grundordnung beibehalten. Den Gegner aggressiv in deren Hälfte pressen und unter Druck setzen. Unser schnelles Umschaltspiel nutzen um Torchancen zu kreieren und uns dann mit Toren belohnen. Zu guter Letzt müssen wir über die gesamte Spielzeit hochkonzentriert bleiben, da schon kleinste Schwächen vom Gegner ausgenutzt werden.

Obwohl sich unser Lazarett füllt und einige beruflich verhindert sind, haben wir immer noch einen sehr starken Kader zur Verfügung. Manchmal sind viele Spieler ein Fluch für den Trainer, da es immer mal zu kürzeren Spielzeiten des Einzelnen kommen kann.

Am Donnerstag ist der große Kader ein Segen und die drei Punkte bleiben in Schwabing!

Auf geht`s pack ma`s und habt Spaß auf dem Weg zur Tabellenspitze!

Kader: Claus, Gabi, Walter, Max, Holle, Henning, Fabian, Smarxi, Alvaro, Anis, Marco, Toto, Chris, Hubert, Markus

2. Punktspiel: BiH: FC Schwabing 3:3 (0:1)


Eine Achterbahn der Gefühle mit Finale Furioso!

Am gestrigen Mittwochabend trafen sich die Schwabinger zum Kräfte messen mit dem letztjährigen Vizemeister von BiH München.

Die Ausfälle von Flo und Coach LangeS wurden gut kompensiert und man hatte einen ausgeglichenen 16er Kader zur Verfügung.

Von Beginn an entwickelte sich ein Duell auf Augenhöhe. Beide Teams auf gutem technischem Niveau und einer konzentrierten Grundordnung. In den ersten dreißig Minuten ergaben sich für beide Mannschaften kaum nennenswerte Torchancen, da die Abwehrreihen kompakt und sicher standen.

Nach einer halben Stunde kam Alvaro für den verletzten Olli auf das Spielfeld. Durch die Umstellung der Positionen wurde Henning in den Sturm beordert und Alvaro und Toto tauschten die Flügel-Seiten.

Wir Schwabinger hatten nun mehr Zug zum Tor und pressten die Hausherren in ihre eigene Hälfte. Die Belohnung folgte kurz vor dem Halbzeitpfiff. Einen blitzsauberen Konter über Henning und Anis verwertete der, Obacht Spoiler, MoM Smarxi mit einem satten Flachschuss zur umjubelten und verdienten Halbzeitführung.

Die Schwabinger nahmen sich vor, in der zweiten Hälfte weiter druckvoll und konzentriert nach vorne zu spielen und in der Defensive die Ordnung zu wahren. Dem großen Kader sei Dank konnten zwei frische Kräfte eingewechselt werden. Max sollte die Defensive mehr verstärken und unser Stürmer Chris vorne gehörig Alarm machen.

Leider kamen die Hausherren engagierter aus der Halbzeitpause und erspielten sich sofort einige Standardsituationen. Bereits in der 47. Minute kam es im Strafraum zu einem Kontakt von Alvaro mit dem Stürmer von BiH. Den folgenden Elfmeter kann man geben, muss man aber nicht. Es war clever gemacht vom Gegner und von unserem Spieler zu ungestüm. Das Geschenk nahm das Heimteam gerne an und glich aus.

Von nun an entwickelte sich ein Schlagabtausch auf beiden Seiten und die Teams hatten es ihren Torhütern zu verdanken, dass es bis zur Schlussphase unentschieden stand. Die Schwabinger hatten mehr Spielanteile und größeren Torchancen, aber sie schafften es bis dato nicht zum Teil hundertprozentige Chancen, in Tore umzumünzen. Wie immer im Fußballleben werden Nachlässigkeiten bestraft.

Die letzten zehn Minuten des Spiels hatten es in sich und waren für alle Beteiligten eine Achterbahn der Gefühle. Ab der 80. Minute sollte Wössi für Henning die Defensive stabilisieren und JC für Anis den Angriff entlasten.

In der 82. Minute gelang es den BiH-lern eine Unachtsamkeit der Schwabinger Defensive zu nutzen und sie konterten uns zur schmeichelhaften Führung aus. Wir waren nur kurz geschockt, schüttelten uns und wie schon im ersten Saisonspiel zeigten wir eine tolle Moral. Mit wütenden aber technisch gut gespielten Angriffen nutzten wir zwei Minuten später in der 84. Minute eine gelungene Ballstafette über Holle und Smarxi, der auf Chris durchsteckt und dieser in das lange Ecke zum Ausgleich einschiebt. Nun waren wir am Drücker und witterten unsere Chance.

Wiederum zwei Minuten später in der 86. Minute konnte Chris eine Flanke von Alvaro im Strafraum annehmen und wurde vom heimischen Verteidiger zu Fall gebracht. Den fälligen Elfmeter verwandelte Smarxi sicher zur frenetisch bejubelten 3:2 Führung.

Während wir gedanklich schon beim Siegerbier waren und im Geiste die Tabellenführung vor uns sahen, überrumpelte uns in der 88. Minute der Spielmacher von BiH mit einem Geistesblitz. Wir diskutierten mit dem Schiri über die Notwendigkeit eines Freistoßes circa zwanzig Meter vor unserem Tor, als eben der Stratege des Heimteams den Ball in unseren 16er lupfte und sein Sturmkollege freistehend, zum für uns unglücklichen Ausgleich, einschob.

Der souveräne Schiri hatte genug gesehen und pfiff dieses turbulente Spiel zweier Titelaspiranten pünktlich in 90. Minute ab.

Fazit: Ein kleines lachendes und großes weinendes Auge. An diesem Abend war gegen technisch starke Hausherren, die sich selbst nie aufgaben, mehr drin. Nach dem Rückstand in der 82. Minute bewiesen wir große Moral, Kampfgeist und Wille das Spiel zu drehen. Leider können wir durch kleine Unkonzentriertheiten die Früchte unserer Arbeit noch nicht ernten. Die Kreisliga ist ausgeglichen und mit BiH hatten wir einen stärkeren Gegner auswärts vor der Brust, dem wir lange den Schneid abgekauft haben. Wir können in dieser Spielzeit alle schlagen, müssen aber in jedem Spiel bereit sein hochkonzentriert und ohne Nachlässigkeit an unsere Grenzen zu gehen. Das gilt für alle Mannschaftsteile.

Tore: Smarxi 2x, Chris

MoM: Smarxi – zwei Tore geschossen eines vorbereitet. Kämpferisch und spielerisch vorangegangen. Top-Bereicherung für unser Team.

Team: Claus- Gabi, Max, Bernd, Walter- Toto, Smarxi, Holle, Henning- Olli, Anis- Max, JC, Alvaro, Wössi, Chris

Hoolifans: Herbert und Becci

Coach: Dede

Vorbericht: 2. Punktspiel BiH: FC Schwabing Mittwoch 17.05.2023 um 18:45 Uhr

Die Schwabinger Senioren reisen nach ihrem Auftaktsieg gegen Hertha/ Sendling am Mittwochabend nach Thalkirchen zu den spielstarken Bosniern und Herzegowinern. In bisher 3 Partien gegeneinander stehen für Schwabing ein Sieg und 2 Niederlagen zu Buche.

Das Heim-Team besticht durch eine torgefährliche Offensive und hat als Manko eine wackelige Defensive. So lässt sich auch die Tordifferenz in den direkten Duellen von 7:14 Toren gegen uns erklären.

Aus der letzten Saison bleiben zwei vollkommen unterschiedliche Partien in Erinnerung. Das Hinspiel in der Thalkirchner Str. konnten die Schwabinger mit einem 2:0 Erfolg für sich entscheiden.

An diesem Tag gelang es uns durch eine kompakte und konzentrierte Defensive und mit schnellen Umschaltspiel im Mittelfeld sowie einer effektiven Torausbeute im Angriff, den BiH-lern eine empfindliche Niederlage zuzufügen.

Im Rückspiel auf heimisches Geläuf erwischten wir einen rabenschwarzen Tag und wurden zu Hause mit 0:7 verprügelt. An dem besagten Abend ging gar nichts zusammen. Es fehlten Leidenschaft, Konzentration und der Wille die drei Punkte in Schwabing zu behalten.

Am Mittwochabend brauchen wir von allen Spielern eben diese genannten Attribute um etwas Zählbares aus dem Süden von München mitzunehmen und die Tabellenführung zurückzuerobern. Jeder muss seine Aufgabe erfüllen und an seine Grenzen gehen.

Einer für Alle und Alle für Einen. Ohne Druck, heiß wie Frittenfett und mit viel Spaß am Fußball und großer Moral wird es uns gelingen die drei Punkte auf unsere Habenseite zu bringen.

Auf geht`s pack ma`s!

Kader: Claus, Bernd, Max, Gabi, Walter, Henning, Toto, Christopher, Smarxi, Alvaro, Wei, JC, Holle, Olli, Anis, Stephan

1. Punktspiel: FC Schwabing: SG Hertha/Sendling 6:2 (3:0)

Am Donnerstagabend trafen sich die Schwabinger Senioren zum langersehnten Saisonauftakt an der Guerickestraße zum ersten Heimspiel gegen die Gäste aus dem Münchener Westen. Aus der Vorbereitung gegen hochklassige Gegner konnten einige Erfahrungen gesammelt werden, die nun in der Kreisliga positiv umgesetzt werden sollten.

Die neuformierte Viererkette wurde von Bernd und Christopher in der Innenverteidigung und mit Gabi sowie Walter auf den Außen gut geführt – und brachte unseren Aushilfskeeper und Coach Stefan selten in Bedrängnis.

Im Mittelfeld zog unserer Cappo Holger die Fäden und wurde mit Smarxi gut im Aufbauspiel entlastet und unterstützt. Unsere Flügel mit Toto und Flo sorgten für Geschwindigkeit über Außen und rissen immer wieder Löcher in die Gästeabwehr.

An vorderster Front sorgten Olli und Chris immer wieder für Gefahr vor dem gegnerischen Gehäuse.

Gegen tief stehende Gäste pressten die Hausherren direkt von Anpfiff an und hatten schon nach wenigen Minuten einige gute Chancen durch Olli, Flo und Chris herausgespielt. Die Präzision und Ruhe fehlten aber in den entscheidenden Momenten zum finalen Erfolg.

In der 20. Spielminute war es dann endlich so weit: Holle steckte auf Chris durch, der in den Strafraum stürmte, die Übersicht behielt und den mitgelaufenen Olli bediente, der aus kurzer Distanz nur noch den Ball ins Tor eingeschoben hat.

Ein weiterer Angriff wurde unserem Neuzugang Flo zum Verhängnis, der sich nach einem Torschussversuch eine Muskelverletzung zuzieht und durch Alvaro ersetzt werden musste. Durch die Umstellung von Alvaro auf den linken Flügel und Toto auf rechts kam kurz Unruhe in unser Spiel, was der Gegner fast zum Ausgleich nutzte.

Kurz vor der Halbzeit in der 40. Minute gelang es uns, die Nerven zu beruhigen. Einen tollen Chipball von Holle in den 16er konnte Chris mit der Brust annehmen, abtropfen lassen und in das Tor nageln. Beflügelt von seinem Tor stürmte Chris kurz darauf abermals in den Strafraum und wurde kurz vor dem Torschuss vom Verteidiger abgeräumt. Den fälligen Strafstoß verwandelte Smarxi ganz sicher zur beruhigenden 3:0 Halbzeitführung.

In der Pause besprachen wir weiterhin ruhig und geordnet, aber zielstrebig nach vorne zu spielen. Die Senioren von Hertha/Sendling stellten ihr Spiel um und suchten nun ihr Heil in der Offensive.

Aus unerklärlichen Gründen ließen die Hausherren die Gäste gewähren. Kein Zugriff im Mittelfeld auf den Gegner und fehlende Ordnung in der Defensive luden das Auswärtsteam zum Tore schießen ein. Ein Doppelschlag in der 52. und 55. Minute durch individuelle Fehler der Schwabinger brachten das Gästeteam auf 2:3 heran.

Beim letzten Gegentor verletzte sich leider unser Keeper Stefan so schwer, dass er durch Christopher ersetzt werden musste und Branko die Position in der Innenverteidigung übernahm. Die Verletzungspause nutzten die Schwabinger, den Kopf frei zu bekommen. Es gelang, den Resetknopf zu drücken: In dem letzten Drittel des Spiels hatten die Hausherren die Ordnung wiederhergestellt.

Den Durchbruch erzielte Olli, in dem er einen kapitalen Fehler des sonst guten Gästekeepers nutzte und den Ball zum 4:2 in der 65. Minute über die Torlinie drückte. In der Folge kam Anis zu seinem Comeback und die Schwabinger zu einer Vielzahl an Konterchancen. Den Deckel auf das Spiel machten die Gäste selbst, als in der 70. Minute ihr Verteidiger nach der zweiten Notbremse im Spiel mit gelb-rot vom Platz musste, und anschließend Chris eine Konterchance nutzte und auf 5:2 erhöhte.

Das krönende Ende behielt sich Cappo Holle selbst vor, indem er seine gute Leistung mit einem satten Schuss in das linke untere Toreck zum 6:2 Endstand belohnte.

Fazit: Ein gelungener Auftakt in die neue Saison, der noch viel Luft nach oben lässt. Sehr positiv zu erwähnen ist, dass unser Team nach einer kurzen Schwächeperiode im zweiten Spielabschnitt zu alter Stärke zurückfindet und sich mit drei Punkten und der Tabellenführung belohnt. Es bleibt aber nicht zu vergessen, dass gegen stärkere Teams als gestern Abend diese mentale Verschnaufpause fatale Folgen haben könnte. Daher soll es unser Ziel sein, dass wir uns von Spiel zu Spiel steigern und über das gesamte Spiel die Konzentration hochhalten. Einzige Wermutstropfen an diesem Abend: die Verletzungen von Flo und Stefan. Wir hoffen, ihr seid schnell genesen.

Tore: Olli 2x, Chris 2x, Holle, Smarxi

MoM: Eigentlich alle, aber drei gilt es etwas hervorzuheben aus einem guten Team.

  • Chris – 2 Tore, zwei Vorlagen, Elfer rausgeholt.
  • Toto – unermüdlich vorne, hinten, links, rechts überall dort, wo er gebraucht wurde.
  • Christopher – defensiv Allrounder, den man sogar ohne Sorge in das Tor stellen kann.

Team: Stefan L.-Gabi, Bernd, Christopher, Walter-Toto, Smarxi, Holle, Flo-Olli, Chris-Alvaro, Branko, Anis

Hoolifans: Dede, Herbert, Robert

Social-Media-Specialist: Clausi – das fleischgewordene ChatGPT des FC Schwabing, der fast unsichtbar im Hintergrund die illustre Runde der WhatsApp-Gruppe mit aktuellen Spielinfos versorgte, dass sogar Hubert im fernen Seoul seine Freude hatte, für Schnappatmung auf türkischen Tennisplätzen sorgte – und den ein oder anderen Lehrer Lampe sein Debüt oder Comeback schmackhaft machte, und so manchen Vertriebler sehnsüchtig aus Österreich nach München blicken lässt.